Afghanistan - Blauer See bei Band e-Amir
Afghanistan - Blauer See bei Band e-Amir
HRS Edition
HRSEdition                                                                                                

Beziehbare Bücher:

 

 

DER MYTHOS ÄGYPTEN hat seine Anziehungskraft bis heute nicht verloren. Die sagenumwobene Oase Siwa im Westen, Sharm el Sheikh und das Katharinenkloster auf der Halbinsel Sinai im Osten, Alexandria und El Alamein im Norden und Abu Simbel im Süden – ­­zwischen diesen Horizonten liegt Ägypten mit seiner fast viertausendjährigen und einzigartigen Geschichte.

 

Ägypten schenkte der Welt eine der ersten Hochkulturen der Menschheit mit einer Schrift und einem straff organisierten Beamtenstaat, monumentalen Bauwerken und unschätzbar wertvollen Kunstwerken. Voraussetzung für diese Entwicklung war der Nil, der damals und heute die Lebensader ist.

 

Der Autor bereiste in den letzten 40 Jahren dieses faszinierende Land mit Jeep, Campmobil, Eisenbahn und dem Schiff und portraitierte die Menschen, Landschaften und Kultur der Pharaonen.

Pressestimmen:

"Schulze präsentiert in seinem Bildband eine faszinierende Zeitreise durch das Land der Pharaonen, mit sensationellen Fotos von der Landschaft, den Menschen von heute und den Bauwerken der Vergangenheit. Das Buch ist eine große Einladung, das Land kennenzulernen, und sei es zunächst nur anhand dieser Fotografien und fachkundigen Erzählungen, zu denen der Ägyptologe Prof. Joachim Friedrich Quack beigetragen hat. Es ist zugleich eine grandiose Vorbereitung auf eine Reise in ruhigeren Zeiten, die auch wieder kommen werden."
Holger Schmale, Berliner Zeitung.

Berliner Zeitung.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Der Bildband "ÄGYPTEN - Eine faszinierende Zeitreise"
mit 344 Seiten, 468 Farbfotos und Textbeiträgen von Helmut R. Schulze,
Prof. Dr. Joachim Quack (Professor für Ägyptologie an der Universität Heidelberg)
und Dr. Sabine Kubisch (wissenschaftliche Assistentin am Ägyptologischen Institut Heidelberg)

ist für den Preis von € 49,90 zu beziehen unter:

Email: Helmut.R.Schulze@t-online.de
per Anfrage telefonisch unter 06221 - 161414

 

 

 

 


 

HANNELORE KOHL (1933-2001) lebte ein deutsches Leben. Aus groß-bürgerlichem Hause in Leipzig stammend verliert sie im Krieg ihr Zuhause und flieht mit den Eltern zur Familie ihres Vaters nach Rheinland-Pfalz. In der neuen Heimat Ludwigshafen trifft sie Helmut Kohl. Der spätere Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland wird die Liebe ihres Lebens, 1960 heiraten sie.

 

Mehr als vierzig Jahre wird sie ihren Mann auf seinem politischen Weg von den Anfängen in Rheinland-Pfalz bis zu weltpolitischen und historisch bedeutenden Ereignissen, wie die Deutsche Wiedervereinigung, begleiten.

 

Anders als viele Politikerfrauen steht Hannelore Kohl nur scheinbar im Schatten ihres Mannes. Zeit ihres Lebens ist sie ihm zentrale Stütze und eine sehr wichtige und kluge Beraterin. Großen eigenen Erfolg erreicht sie durch ihre Arbeit für Verletzte mit Schäden des zentralen Nervensystems. Die ZNS-Hannelore-Kohl-Stiftung wird zu ihrem bedeutenden Lebenswerk, das über ihren Tod hinaus wirkt und an sie erinnert.

Der Fotograf Helmut R. Schulze, die Autorin Dona Kujacinski und Hannelore Kohls Sohn Walter Kohl haben in diesem Buch in Wort und Bild den Lebensweg und das Wirken einer der ungewöhnlichsten deutschen Politikerfrauen aufgezeichnet.

 

 

Pressestimmen:

Hinter der Maske. Vor zehn Jahren starb Hannelore Kohl. Ein neuer Bildband zeigt eine ganz andere Kanzlergattin. In dem gemeinsam mit ihrem Sohn Walter Kohl herausgegebenen opulenten Bildband „Hannelore Kohl – ein deutsches Leben“ zeigt Helmut R. Schulze zahlreiche noch nie veröffentlichte Fotografien der Kanzlergattin. Sie gewähren den Blick auf eine manchmal mondäne, manchmal sehr spontane und zu Späßen aufgelegte Frau. Ergänzt werden sie von Bildern aus dem Familienalbum der Kohls, die einen Eindruck von ihrer Kindheit vermitteln. Einfühlsame Texte der Journalistin Dona Kujacinski begleiten die außergewöhnlichen Fotos einer Reise durchs Leben von Hannelore Kohl, die mit der an einen Staatsakt erinnernden Trauerfeier in Speyer endet.

Aus: Berliner Zeitung, 2./3. Juli 2011 von Holger Schmale

Der Bildband "Hannelore Kohl - ein deutsches Leben" mit 256 Seiten und 370 Fotografien ist für den

Preis von € 39,90 ( 3 € gehen an die Hannelore Kohl Stiftung ZNS ) zu beziehen unter:

Email: Helmut.R.Schulze@t-online.de
per Anfrage telefonisch unter 06221 - 161414

 

 


 

GEORG FRIEDRICH HÄNDEL (1685-1759), der Großmeister des Barock und seine Geburtsstadt Halle an der Saale - das ist ein Paar, das ebenso untrennbar miteinander verbunden ist wie Goethe und Weimar oder Bach und Leipzig. Händel, der seine Kindheit und Jugend in Halle verbrachte, verließ im Alter von 18 Jahren seine Heimatstadt.

In Hamburg, Rom und Venedig erlebte er in den folgenden Jahren seinen künstlerischen Durchbruch. Als Liebling der italienischen Aristokratie und Musiker mit unerschöpflicher Kreativität stieg er zum berühmtesten Künstler seiner Zeit auf. Seit 1712 lebte er in London und schuf in den folgenden 47 Jahren über vierzig Opern und 20 Oratorien. Händel starb 1759 als inzwischen naturalisierter englischer Staatsbürger und fand  in der Westminster Abbey seine letzte Ruhe.

 

Händel verkörpert wie kein zweiter Künstler seiner Zeit den Prototyp des Europäers, der aller Sprachen mächtig war und sich aller bekannten Musikstile seiner Zeit zu bedienen wusste. Händel ignorierte die Nationalstaaten und die Kulturgrenzen, um sich ganz frei in Europa als Künstler zu bewähren. Seine Heimat in Mitteldeutschland und die Geburtsstadt hat er dabei nie aus den Augen verloren. Noch wenige Jahre vor seinem Tod reiste er durch ganz Europa, um seine Nichte und deren Familie in Halle zu besuchen. Händel ist im Herzen immer ein Hallenser geblieben, einer der sich als junger Mann anschickte, Europäer zu werden, und der es auf faszinierende Weise geworden ist. Diesem Europäer aus Halle ist dieses Buch gewidmet. Es erzählt die Geschichte einer Stadt und ihrer Menschen, die sich bis heute dem einzigartigen Erbe Händels verpflichtet wissen, und die es tagtäglich leben. Händel und Halle - das ist auch eine aktuelle Geschichte!

 

 

Pressestimmen:

Berchtesgadener Anzeiger.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

Das Begleitbuch zur Ausstellung "Georg Friedrich Händel - Ein Europäer aus Halle" mit 256 Seiten und
über 400 Fotografien ist für € 39,00
zu beziehen unter

Email: Helmut.R.Schulze@t-online.de
per Anfrage telefonisch unter 06221 - 161414

 

 

 


 

Vor den Augen des Betrachters entfaltet sich
ein Kaleidoskop, wie es vielfältiger nicht sein könnte.

 

 

Afghanistan als Ort der Sehnsucht.
Ein farbiges Dokument einer anderen Welt.
Süddeutsche Zeitung
 
Die unbekannte Seite Afghanistans. Stimmungsvolle
Aufnahmen vom Alltag, Landschaft und Menschen, wie man sie sonst nicht zu sehen bekommt.  
Münchner Merkur
 
Afghanistan – eine schroffe Schönheit mit tiefen Kriegsnarben.
Helmut R. Schulze zeigt das andere Afghanistan in beeindruckenden
Bildern.
Frankfurter Neue Presse

Pressestimmen:

Passauer Neue Presse.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Der Bildband "Afghanistan - Reisen hinter den Horizont"
mit 304 Seiten und nahezu 340 Farbfotos ist für den Preis von € 39,00 zu beziehen unter:

Email: Helmut.R.Schulze@t-online.de
per Anfrage telefonisch unter 06221 - 161414

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bildband "Hans-Dietrich Genscher - der Außenminister"

mit 260 Seiten und 460 Fotografien ist für den reduzierten Preis

von € 15,00 (früher: € 29,90) unter Helmut.R.Schulze@t-online.de 

oder per Anfrage telefonisch unter 06221 - 161414 zu beziehen.

 


Der Bildband "Hans-Dietrich Genscher - der Außenminister" mit 260 Seiten und 460 Fotografien ist für den reduzierten Preis von € 15,00 (früher: € 29,90) unter Helmut.R.Schulze@t-online.de oder per Anfrage telefonisch unter 06221 - 161414 zu beziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Bildband "Helmut Kohl - Der Kanzler" mit 260 Seiten

und 380 Fotografien ist für den reduzierten Preis  von € 15,00

(früher: € 29,90) unter Helmut.R.Schulze@t-online.de oder per Anfrage telefonisch unter 06221 - 161414 zu beziehen.

Helmut R. Schulze
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helmut R. Schulze